Babymassage, Baby-Shiatsu, Shonishin:
wohltuend für Baby und Mama

Die erste Zeit mit deinem Baby ist eine sehr intensive Zeit, voller Eindrücke und neuer Aufgaben.
Für dich genauso wie für dein Baby. Das erhöht leicht euer beider Stresslevel.
Dazu kommen vielleicht Koliken, Schreianfälle oder Beschwerden wie ein Schiefhalsauch KISS-Syndrom genannt.
Da kann man sich als junge Mutter schnell unwohl fühlen!

{

Familie Tisseau

Danke, es war wie immer spitze letzten Dienstag. Vielen Dank für die lieben Worte. Ich war total gerührt. Jetzt möchte ich dir noch sagen, was für einen tollen Fortschritt mein Sohn dank Shiatsu  gemacht hat. Mein Mann und ich sind davon überzeugt, dass es das Babyshiatsu war, dem wir diese enormen Fortschritte verdanken … 1000 dank für die Hilfe.

Massage und Shiatsu für dein Baby: Glücksgriffe anwenden lassen und selbst lernen

Wie schön wäre es, diese Zeit einfach nur zu zweit mit deinem Baby genießen zu können? Wie fein wäre es, wenn du deinem Baby mit ein paar Glücksgriffen helfen könntest, wenn das Bäuchlein zwickt oder der erste Zahn schmerzt? Oder es am Bauch oder Rücken liegend sich nicht drehen mag, weil es ihm unangenehm ist?

Das geht! Mit Babymassage, Baby-Shiatsu und Shonishin – drei manuelle Techniken, die alle das gleiche Ziel haben: dass sich dein Baby wohl fühlt, sich selbst besser spürt und gut sich entwickeln kann. Dann fühlst du dich auch gleich besser!

Shonishin: „Streichelakupunktur“ wirkt regulierend auf Nerven und Motorik deines Babys.

Shonishin ist eine Form der Kinderakupunktur ohne Nadeln: Hier werden mit einem stiftähnlichen Instrument unterschiedliche Streich-, Klopf – und Vibrationstechniken achtsam auf der Hautoberfläche ausgeführt. Bei Entwicklungsverzögerungen z.B. bei Frühgeburten oder motorischen Verzögerungen (Rotation, Krabbeln, Gehen,…)  unterstützt Shonishin auf sanfte Weise. Die kurze aber effektive Behandlung zeigt besonders gute Erfolge bei Babys mit Schiefhals Problematik (Kiss-Syndrom). Auch bei Kindern mit Schlafproblemen, Infektanfälligkeit, Ängsten und Stress wirkt Shonishin regulierend auf das Nervensystem. Ich behandle dein Kind gerne.

Kurse und Einzelbetreuung

Möchtest du diese Techniken, oder auch nur eine davon, gerne kennenlernen? Dann komm‘ zu mir in die Kinderarztpraxis in der Schumanngasse 84 im 17. Wiener Bezirk. Dann kannst du entscheiden, ob du gemeinsam mit anderen Eltern einen Kurs besuchen möchtest (Babymassage und Shiatsu), oder dich lieber individuell von mir betreuen lassen willst.
Gerne komme ich auch zu dir nach Hause!

In einem geschützten Rahmen lehre ich dich diese „Glücksgriffe“.
Wenn du dich entscheidest, diese Glücksgriffe bei mir zu erlernen:

  • Genießt du – oder der Papa! – intensive Alleinzeit mit eurem Baby im geschützten Rahmen.
  • Lernst du selbst dir und dem Baby etwas Gutes zu tun.
  • Schaffst du Bindung und schöne Momente, an die du dich gerne erinnern wirst.
  • Hilfst du deinem Baby sich motorisch gut zu entwickeln.
  • Unterstützt du dein Baby seine Körpermitte zu finden und Kopf, Hände & Füße auszurichten.
  • Lernt dein Baby seine körperlichen Grenzen zu spüren: Das fördert die Selbstregulation.
  • Bekommst du von mir Hintergrundwissen rund ums Baby und seine Entwicklung.

Ein Babymassage- oder Shiatsu-Kurs ist ideal für Väter, die auch einmal alleine mit ihrem Baby Zeit verbringen und die Bindung stärken möchten!

Du kannst mich auch gerne für dich und ein bis zwei Freundinnen bei dir daheim buchen!

Gerne behandle ich auch einfach nur dein Baby und du entspannst dich daneben!

Möchtest du deinem Baby und dir selbst etwas Gutes tun? Und damit euer beider Wohlbefinden stärken?

Dann ruf mich an oder schreib mir ein E-Mail an.
Gemeinsam finden wir für euch die ideale Lösung.

Gerne behandle ich auch dich, den Papa oder größere Geschwisterkinder mit Shiatsu,
um mit der neuen Familiensituation besser zurecht zu kommen und euch als Familie etwas Gutes zu tun.