Fit und gestärkt durch die
Schwangerschaft und zur Geburt

Bekommst du gerade dein erstes Kind?

Aufregend, oder? Wie sich dein Körper verändert und deine Energie Höhen und Tiefen durchmacht. Machst du dir Gedanken, wie du trotz wachsendem Babybauch fit bleiben kannst? Wie du gestärkt durch die Geburt kommst und danach deinen Wohlfühlkörper zurück bekommst?

{

Alex Müller, 2 Fach-Mama

Hab‘ mich nach dem gemeinsamen Training immer super gefühlt! Nicht ausgepowert aber dafür gestärkt für den Tag!

Dein Körper verändert sich durch die Schwangerschaft.

Hast du schon von Beckenbodenschwäche gehört? Oder Rektusdiastase?

Vermutlich nicht. Diese Dinge lernt man meist erst kennen, wenn man sie hat und damit umgehen muss. Doch dann hast du schon „Beschwerden“, die dein Leben eben unnötig schwerer machen.

Beckenbodenschwäche rührt daher, dass das zusätzliche Gewicht in deinem Bauch auf den Beckenboden drückt und den Muskel belastet. Dadurch kann es sein, dass der Muskel beim Husten, Lachen, Niesen etc. nicht mehr gut „zusammenhält“, da er an Stabilität verliert.

Rektusdiastase bedeutet, dass deine geraden Bauchmuskeln durch das Wachstum deines Bauches auseinander weichen und in der Mitte – unterhalb und oberhalb vom Nabel – ein Spalt entsteht. Das ist ganz normal. Wichtig ist dabei, dass sich der Spalt nach der Geburt wieder zurückbildet und das gedehnte Gewebe sich wieder festigt. Sonst bleibt dir der Babybauch erhalten. Das kannst du durch Übungen schon vorab unterstützen.

Dem anhaltenden Babybauch schon vor der Geburt entgegenwirken

Den Satz „Hätte ich das nur schon vor der Geburt gewusst, dann hätte ich was dagegen getan“, höre ich immer wieder von jungen Müttern. Wie sich dein Körper möglichweise durch die Schwangerschaft langfristig verändert, sagt dir aber kaum jemand vorher.

Genau da setzt meine Arbeit an: Ich begleite dich durch die Schwangerschaft (und nach der Geburt) und arbeite mit dir ganz speziell vorbereitend. Mit auf deinen körperlichen Zustand genau abgestimmten Übungen sorgen wir gemeinsam vor, dass dein Körper sich ganz schnell von Schwangerschaft und Geburt erholt. Und wir helfen deinem Körper schon im Vorhinein dabei, dem ungeliebten anhaltenden „Babybauch“ nach der Schwangerschaft entgegenzuwirken.

Schwanger & Sport: Geht das?

Bist du dir nicht sicher was gut für dich ist in der Schwangerschaft? Möchtest du dich optimal auch körperlich auf die Geburt vorbereiten?

Fragst du dich: Darf ich Sport in der Schwangerschaft machen? Was und wie viel?

Die gute Nachricht: Yes, you can!

Solange du dich fit und wohl fühlst und deine Schwangerschaft komplikationslos verläuft, spricht alles für Bewegung und Fitness in der Schwangerschaft. Bitte halte aber vorab Rücksprache mit Arzt und Hebamme.

Warum gezieltes Training in der Schwangerschaft?

Für dich als Schwangere:

  • Du fühlst dich wohl und hast mehr Energie.
  • Du schläfst besser.
  • Du kontrollierst dein Gewicht leichter und erreichst nach der Geburt dein Ausgangsgewicht leichter.
  • Du beeinflusst deinen Blutzuckerspiegel positiv und verringerst dadurch das Risiko für Schwangerschaftsdiabetes.
  • Du kannst Rückenschmerzen reduzieren.
  • Du tust auch deinem Baby Gutes: Durch die Bewegung fühlt es sich angenehm geschaukelt und wird mit mehr Sauerstoff versorgt.

Als Vorbereitung auf die Geburt:

  • Dein Beckenboden ist besser durchblutet und auf die Geburt vorbereitet. Du kannst deinen Beckenboden auch während der Geburt besser ansteuern und entspannen und er erholt sich besser.
  • Du kannst den Geburtsvorgang positiv beeinflussen: verbesserter Umgang mit den Geburtsschmerz, bessere Einschätzung in Belastungssituationen, besseres Körpergefühl.
  • Du hast mehr Kraft für die verschiedenen Geburtspositionen.

Als Vorbereitung auf das Wochenbett:

  • Du beugst Beckenbodenschwäche und Rektusdiastase nach der Geburt vor.
  • Du erholst dich nach der Geburt rascher.
  • Dein Körper bleibt beweglich und kraftvoll.
  • Sportlich aktive Frauen leiden seltener unter emotionalen Stimmungsschwankungen und postpartalen Depressionen.
  • Du lernst sanfte Übungen und Körperwahrnehmungen, die du sofort nach der Geburt anwenden kannst.

Möchtest du dich gezielt auf Geburt und die Zeit im Wochenbett vorbereiten?

Ja, ich will in der Schwangerschaft trainieren: Wie und wo?

Du und ich ganz individuell

Wir arbeiten im Einzelsetting:

  • Daheim bei dir auf der Matte (Wien und Bezirk Mödling),
  • bei mir in der Praxis im 17. oder 19. Wiener Bezirk
  • oder draußen in der Natur.

Du mit mir in der Gruppe: mamaFIT

Du schließt dich meiner mamaFIT-Gruppe an. Ich trainiere im Türkenschanzpark im 18. Wiener Bezirk, in den Weinbergen in Neustift (19. Bezirk), in Vösendorf im Schlosspark und in anderen wechselnden Locations. Hier findest du Details zum mamaFIT-Programm.

Gemeinsam mit anderen schwangeren Frauen und Müttern mit Baby an der frischen Luft macht es besonders viel Spaß, dich fit zu halten. Und du bekommst schon Einblick in das Training und Leben mit Baby!

Preis/Einheit (Barzahlung vor Ort)
€ 15 für eine einzelne Stunde
€ 65 im 5er Block
€ 120 im 10er Block

Beides macht Spaß! Und tut Körper und Seele gut. Das verspreche ich dir!

Bist du bei der SVS (mit-)versichert?

Dann kannst du den „SVS-Gesundheitshunderter“ bei mir einlösen! Wenn du eine Zusatzversicherung bei UNIQA hast, kannst du deine VitalCoach-Einheiten auch bei mir einlösen.

Interessiert?
Ruf mich an, schreib mir ein E-Mail oder melde dich
direkt zur mamaFIT-Schnupperstunde an.